In meiner Praxis setze ich die Dorn-Therapie zur Behandlung von Rückenschmerzen oder Krankheitszuständen ein, die aufgrund von Wirbelverschiebungen und Wirbelfehlstellungen hervorgerufen werden.
Die Dorn-Therapie ist eine ganzheitliche, sanfte Form der Behandlung von Rücken- und Gelenkbeschwerden. Im Vordergrund steht dabei immer die Behandlung des Menschen als Ganzes und nicht nur der Symptome. Dieser Ansatz geht zurück auf den Begründer dieser Therapieform, Dieter Dorn.
Nach einer gründlichen Anamnese arbeitet der Therapeut mit verschiedenen Grifftechniken. Der Patient erhält außerdem spezifische Eigenübungen, die er lernt und die er dann selbst anwenden kann – zur Vorbeugung oder bei akuten Schmerzen.
Auch hier gilt für mich der ganzheitliche Ansatz, denn Körper, Geist und Seele bilden immer eine Einheit und Erkrankungen des Bewegungsapparats können auch Ausdruck einer tiefliegenden gesundheitlichen Störung sein – dies berücksichtigt meine Betrachtungsweise des Menschen als Ganzes, insbesondere bei den ausführlichen Vorgesprächen, die einer Behandlung voranstehen.

Breussmassage:
Die Breussmassage ist eine sanfte, manuelle Massage des Rückens, die seelische, energetische und körperliche Blockaden lösen kann. Sie wird vor oder nach einer Dorn-Behandlung angewendet. Zur Lockerung der Muskulatur oder auch um den Patienten in eine tiefe Entspannung zu bringen eignet sie sich ebenfalls sehr gut.